MacBook Pro mit SSD aufrüsten

Neues MacBook Pro kaufen oder das alte MacBook Pro (Baujahr 2007, Snow Leopard) mit einer SSD aufrüsten? Lange Rede, kurzer Sinn: Es hat sich gelohnt! Der Geschwindigkeitszuwachs ist enorm und der Akku hält 2 Stunden länger durch. Dabei hat das ganze ein zehntel eines neuen MacBook Pro gekostet. Also durchaus zur Nachahmung zu empfehlen. Hier die wichtigsten Tips dazu:

Der Apple-Servicefachmann meines Vertrauens empfahl mir die M4 von Crucial, die macht angeblich am wenigsten Probleme.

Ich habe gleich ein externes USB-Festplattengehäuse für die alte Festplatte mit dazu gekauft. Vor dem Ausbau habe ich noch den Carbon-Copy-Cloner installiert. Es gibt eine voll funktionsfähige 30-Tage Testversion. Dann läßt sich der Mac nach dem Festplattentausch vom externen USB-Laufwerk booten und mit Carbon-Copy-Cloner die Daten von der alten auf die neue Platte schaufeln.

Dann auf iFixit die passende Anleitung suchen und munter drauf los schrauben.

Am Ende der Prozedur sollte man sein System noch für den SSD-Betrieb optimieren. Dazu habe ich einen super Artikel bei Martin’s Weekend Coding gefunden. Besonders gut fand ich den NoAtime-Hack  und das Skript für die RAM-Disk.

 

 

Comments are closed.